Keck's Pfaditechnik Kästchen

Liebe Pfaderin und Lieber Pfader

 

Rückblickend auf das Pfila und im Hinblick auf das kommende SoLa habe ich euch diesmal etwas ganz Besonderes ins Pfaditechnik Kästchen gezaubert. Aber auf Grund der knappen Zeit fällt es diesmal kurz und prägnant aus.

 

Wie ist ein Rucksack zu tragen oder zu packen:

 

  1. Test
    Der finale Test
    Das Rückenteil eines jeden guten Rucksacks sollte in der Höhe verstellbar sein, damit der Ansatz der Schulterträger sich optimalerweise knapp unter der Schulter befindet.
  2. Der Hüftgurt dient nicht der modische Akzentuierung der Sportlichkeit eines Rucksacks, sondern soll einen Teil des Gewichts von den Schultern abnehmen. Er sollte deshalb auf den Hüften liegend straff angezogen werden.
  3. Schwere Gegenstände immer möglichst weit oben, und noch wichtiger, nahe am Rücken tragen. Je weiter vom Körper weg Gegenstände, egal wie schwer oder leicht sie sind, am Rucksack befestigt werden, umso schwerer werden sie zum Tragen.
  4. Ein Rucksack bietet im Innern Platz in verschiedensten Volumen und hat an der Aussenseite viele Bändel, die dazu verlocken den Schlafsack, das Mätteli, die Regenjacke und noch vieles mehr dort anzubinden, doch alles was ausserhalb des Rucksacks hin und her schwingt oder nur halb befestigt ist, verbraucht beim Gehen damit man das Gleichgewicht halten kann, zusätzliche Energie. Ergo sollten Aussen nur wenige leichte Gegenstände fest angezurrt werden.
  5. Zum Schutz vor Regen und Wetter wird die gesamte Packliste am besten sinnvoll auf Plastikbeutel aufgeteilt und darin eingetütet im Rucksack verstaut.
  6. Immer Griffbereit sollte der Regenschutz, die Karte oder das Billet, eine kleine Notfallapotheke, ein paar Ersatzsocken, die Trinkflasche und zur heutigen Zeit das Mobiltelefon in einer kleinen Seitentasche des Rucksacks oder in einem Fach oben verstaut sein.
  7. Zu guter Letzt empfiehlt es sich, dem Rucksack eine grosse Rucksackhülle gegen allfällige Niederschläge über zu ziehen.
  8. Und nun der finale Test ob der Rucksack sitzt und richtig gepackt ist: Wer den Handstand kann, sollte ihn auch mit dem nach den vorhergehenden 7 Punkten gepackten Rucksack können!

 

Allzeit bereit

Keck

 

Beschriftung

Skizze eines Rucksack mit Legende:

  1. Schulterträger
  2. Kleines Aussenfach
  3. Höhenverstellbares Rückenteil
  4. Seitenriemen für Stöcke und um Rucksack zu komprimieren
  5. Rückenpolster
  6. Hüftgurt
  1. Aussenfach geeignet für: Portmonai, Lunch, Karte und Trinkflasche
  2. Hauptstauraum geeignet für: zu oberst Regenschutz, schwerere Gegenstände, Notfallapotheke, Necessair, Pullover, Faserpeltz, etc.
  3. Unteres Fach geeignet für: Schlafsack, Hausschuhe, Ersatzwäsche, aussen das Mätteli oder ein leichtes Zelt etc.