Keck's Pfaditechnik Kästchen

Liebe Pfadfinderinnen und Lieb Pfadfinder

Was war zu erst, das Ei oder das Huhn?

Dies ist eine Frage die schon seit der Antike Philosophen und Gelehrte beschäftigt, aber uns für das heutige Pfaditechnik Kästchen Wurst ist und ich nicht auch noch meinen Senf dazu gebe. Denn der heutige Beitrag widmet sich einzig dem Ei und seiner Zubereitung auf eine ganz spezielle Art, wobei es mich nicht die Bohne interessiert ob es nun zuerst das Huhn oder das Ei gab. Wer nicht Tomaten auf den hat, hat sicher schon einmal das Standard Spiegelei – sunny side up oder ein Rührei mit Milch gesehen und wer keine Bohnen in den Ohren hat, hat schon vom drei Minuten Ei, dem sieben Minuten Ei oder dem Spiegelei - sunny side down gehört.

Alle diese Rezepte erhält man für einen Apfel und ein Ei in jedem langweiligen Kochbuch und diese immer gleich zubereiteten Eier langweilen doch allmählich. (Was offensichtlich so sein muss, wenn sie aus einem langweiligen Kochbuch sind ☺) Ihr werdet den Braten wohl schon riechen: Davon werde ich euch jetzt Abhilfe verschaffen und habe euch deshalb eine neue, wundervolle und spannende Zubereitungsart recherchiert und getestet. Dieses Vorhaben hat sich zu Beginn als harte Nuss herausgestellt, aber meine Bemühungen haben nach harter Arbeit Früchte getragen. Ich darf euch hier ein Rezept präsentieren, das wie der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, wenn es um den Geschmack geht, aber mit einer besonders ausgefallenen Zubereitungsart für Action in der Küche sorgt.

 

 

Rezept für ein Rühr- 3-7 Minuten- Ei

Zutaten / besondere benötigte Utensilien:

  • Ei
  • Pfadihemd
  • 2x20cm Schnurstücke

Arbeitsschritte

Rührei

So macht Eierkochen richtig Spass.
  1. Pfanne mit Wasser aufsetzen
  2. Das Ei verrühren ohne es zu öffnen:
    1. Das Ei auf Höhe des Ellenbogen in den Ärmel des Pfadihemds legen und auf beiden Seiten mit der Schnur wie ein Bonbon fest zu schnüren.
    2. Das Pfadihemd an beiden Enden dieses Ärmels halten und vor dem Oberkörper kurz in eine Richtung schwingen (1) und anschliessend ruckartig die Ärmel auseinander ziehen (2).
    3. Diesen Vorgang bis zu 10x wiederholen.
    4. Anschliessend das Ei sorgfälltig aus dem Ärmel nehmen.
  3. Mittlerweile sollte das Wasser kochen und nun kann das in der Schale verrührte Ei wie ein normales 3 oder 7 Minuten Ei 3 oder 7 Minuten gekocht werden.

Soo, nun habe ich euch aber genug den Speck durch den Mund gezogen und werde euch nicht weiter auf den Kecks gehen mit meinen langen Ausführungen, damit ihr euch sofort in der Küche ans Werk machen könnt. Viel Spass!

 

 

Allzeit Bereit
Keck